Blog

Neben dem Job online weiterbilden – 3 E-Learning Plattformen und meine Erfahrungen

5. November 2018
Neben dem Job online weiterbilden

Heute stelle ich dir drei online Plattformen vor, die ich selbst genutzt habe und teilweise auch immer noch nutze, um mich in den Bereichen Grafikdesign, Grafikdesign Software (Adobe), Social Media, Produktivität, Fotografie, Kreativität, Marketing und Branding weiterzubilden – in meinem eigenen Tempo und ganz individuell nach meinen Bedürfnissen.

Keine Frage: Youtube ist ebenfalls eine super Plattform, um sich schnell und einfach und vor allem kostenlos neues Wissen anzueignen. Was mir dort aber fehlt, ist, eine sinnvolle und aufeinander aufbauende Struktur, wenn mich ein Themenbereich sehr umfangreich interessiert.

Du möchtest dich neben dem Job online weiterbilden? Hier sind drei E-Learning Plattformen, die ich dir guten Gewissens weiterempfehlen kann.

Online Fernstudium an der Online-Schule für Gestaltung (OfG)

An der OfG habe ich selbst erst kürzlich den Online-Fernkurs Grafikdesign, Kommunikationsdesign & Visuelle Kommunikation abgeschlossen. Der Kurs beläuft sich regulär auf 12 Monate; kann jederzeit pausiert werden; kann aber auch schneller als in 12 Monaten abgeschlossen werden; es werden dennoch 12 Monatsbeiträge fällig. Jeden Monat wird dir ein neuer Kursinhalt freigeschaltet, den du ganz flexibel durcharbeiten kannst. Dabei handelt es sich ausschließlich um schriftliche Inhalte (so war es zumindest bei mir). Jeder Kursinhalt enthält eine Monatsaufgabe. Deine Ausarbeitung lädst du online hoch und erhältst dann Feedback der Dozenten. Dies beinhaltet zum einen ein detailliertes Feedback zu deiner grafischen Umsetzung. Zum anderen erhältst du noch eine weitere PDF-Datei mit einer konstruktiven Analyse inklusive Tipps und Vorschlägen, was du eventuell noch verändern kannst. Es gibt keine klassischen Noten. Stattdessen wird in Prozentzahlen bewertet zu wie viel Prozent man die folgenden Kriterien erreicht hat: Konzeption, Formensprache, Originalität, Komposition, Farbeinsatz, Bildgestaltung, Typografie, Umsetzung. Alles zusammen ergibt dann die Gesamtleistung. Im letzten Monat steht dann eine „große“ Abschlussarbeit an, die alle behandelten Themenbereiche der letzten Monate vereint.

Der Kursumfang beträgt, laut OfG, ca. 8 bis 10 Stunden in der Woche. Ich würde sagen, das kommt hin. Ich hatte auch Wochen in denen ich eher weniger gemacht habe, dafür dann aber in der Woche darauf wieder doppelt so viel Zeit investierte.

Bevor ich mich für die OfG entschied, habe ich mir das Infomaterial von zwei anderen bekannten online Universitäten zusenden lassen – ILS und SGD. Das nur kurz am Rande, weil die beiden im Gegensatz zur OfG nicht nur auf Gestaltung ausgerichtet sind, sondern auch noch viele weitere Themenbereiche abdecken. Persönliche Erfahrungswerte, habe ich allerdings nicht zu berichten. Die Inhalte der OfG hatten mir im Bereich Grafikdesign zu dem Zeitpunkt mehr zugesagt.

Was mir am Online-Fernkurs Grafikdesign der OfG besonders gut gefallen hat:

+ Gut nachvollziehbarer Aufbau der Kursinhalte

+ E-Learning Plattform ist sehr gut strukturiert, man kann sehr gut zwischen den Inhalten hin und her switchen

+ Komplette Freiheit beim Lernen

+ Keine klassischen Noten und Tests/Klausuren wie in der Schule/Uni

+ Anspruchsvolle Monatsaufgaben mit angemessenem Schwierigkeitsgrad

+ Kreative Freiheit

Was mir am Online-Fernkurs Grafikdesign der OfG nicht so gut gefallen hat:

– Sehr textlastig

Ich bevorzuge eine Mischung aus Text- und Videoinhalten – zumindest, wenn ich mich über einen längeren Zeitraum mit einem Thema befasse. Zum Ausgleich dienten mir während des Fernstudiums dann die beiden nächsten E-Learning Plattformen.

Kosten: 149€ pro Monat

Lebenslanger Zugriff auf die Lerninhalte, auch nach dem Abschluss.

www.ofg-studium.de

Udemy

Udemy ist eine E-Learning Plattform mit über 80 000 Online-Videokursen aus 15 verschiedenen Kategorien. Darunter unter anderem Business, Design, Persönlichkeitsentwicklung, Marketing und Fotografie. Hier kaufst du einzelne Kurse und hast dann lebenslangen Zugriff darauf. Es gibt sowohl deutsch- als auch englischsprachige Kurse. Es lohnt sich Kurse, die einem gefallen, auf seine Wunschliste zu setzen, da man benachrichtigt wird, sobald die Kurse reduziert werden. Bevor du dich für den Kauf eines Kurses entscheidest, kannst du dir eine Kursvorschau anzeigen lassen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was dich erwartet und ob der Kurs was für dich ist.

Die Kurse sind in mehrere Abschnitte gegliedert, so dass du sie dir sehr gut auch häppchenweise anschauen kannst. Bei Bedarf kannst du auch mal ein Kapitel einfach überspringen oder mehrmals anschauen. Am Ende jeden Kurses erhältst du eine Abschlussbescheinigung – eine Art Zertifikat über die Teilnahme an dem Online-Kurs.

Tried & Tested – meine Lieblingskurse auf Udemy

Learn InDesign: Design Magazines and more

Photography Masterclass

Adobe Illustrator CC Mastery: Zero to Hero in Illustrator

Supreme Photoshop Training: From Beginner to Expert

Kosten: Kurse ab 11,99 € + es gibt auch kostenlose Kurse

Udemy ist auch als App erhältlich.

www.udemy.com

Skillshare

Bei Skillshare hast du die Wahl zwischen einer kostenlosen und einer Premium Mitgliedschaft. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft hast du nur Zugriff auf ausgewählte Inhalte. Mit der Premium Mitgliedschaft hingegen hast du Zugriff auf alle Inhalte. Auf Skillshare stehen dir 24 000 Kurse aus den Bereichen Creative, Business, Technology und Lifestyle zur Auswahl mit Unterkategorien wie: Film Production, Writing, Entrepreneurship, Productivity, Product Management und noch viel mehr. Im Gegensatz zu Udemy gibt es auf Skillshare bisher nur englischsprachige Kurse.

Ich persönlich habe vergangenes Jahr im Dezember zum ersten Mal eine Mitgliedschaft abgeschlossen und es kein einziges Mal bereut. Wenn du dich für eine Jahresmitgliedschaft entscheidest, zahlst du 96$, das sind umgerechnet 84€. Für eine monatliche Mitgliedschaft 14$ (ca. 12€).

Tried & Tested – meine Lieblingskurse auf Skillshare

Master Terrazzo: Creating Vector Tiles with Adobe Illustrator

Fundamentals of DSLR Photography

Context is Key: Social Media Strategy in a Noisy Online World (von und mit Gary Vee!)

A Step-by-Step Guide to Art Licensing: Sell Your First Piece of Artwork Online

Create Your Own Marble Texture With Photoshop

Skillshare ist auch als App erhältlich.

Zugriff auf die Videos nur während deiner Mitgliedschaft.

www.skillshare.com

Ich wünschte all diese Möglichkeiten hätte es bereits während meiner Schulzeit gegeben, dann hätte ich noch viel früher festgestellt, dass Lernen tatsächlich auch Spaß machen kann.

Falls du noch weitere Fragen zu den einzelnen Plattformen hast, dann schreib mir gerne ❤

Dieser Beitrag enthält Werbung // Keine Kooperation